Der junge Jurist Hendrik Römer hat sich auf den Job bei der Umweltschutzorganisation gefreut, doch er zweifelt immer stärker an den guten Absichten. Schützt die „Offensive Natur“ gar nicht bedrohte Fledermäuse, sondern dient sie zur Tarnung zwielichtiger Tätigkeiten? Je tiefer er gräbt, desto sicherer ist er. Die alte, längst aufgelöst geglaubte Naziorganisation ODESSA steht kurz vor der Vollendung ihres großen Ziels: der Errichtung des Vierten Reiches mitten im modernen Deutschland. Plötzlich verschwindet Hendriks Freundin Liliane spurlos und die Ereignisse überschlagen sich. Er findet sich in einem Albtraum aus Spionage, Bedrohung und Mord wieder und die Zeit spielt gegen ihn.

„Fazit:
Ein rundum gelungener Polit-Thriller, der mich einfach mitgerissen hat und mich zum nachdenken anregte. Nur zu empfehlen.“ – von Carina O. auf Amazon.de

 

„Ein gelungenes Buch, welches dazu führt, das einem der Atem stockt und sich regelrecht die Härchen aufstellen vor Angst. Angst davor, das Menschen ihre Menschlichkeit verlieren und nur auf ein Ziel hinarbeiten, die komplette Macht zu übernehmen. Der Gedanke ist zum Fürchten, aber vielleicht braucht man solche Bücher wie „Führers Vermächtnis“ um aufzuwachen und nachzudenken? Von mir eine Leseempfehlung und volle Punktzahl!“ – von Mel.E auf Amazon.de